electronics from withinelectronics from within

„Automatisierte Gesichtserkennung, Satelliten-Navigation, umfassende Kommunikationsüberwachung und Personenidentifikation etwa durch Chipimplantate sind Technologien, die vielfach zu militärischen Zwecken entwickelt oder dort in der Praxis verfeinert wurden.

Ihre Anwendung im Zivilleben jedoch bedeutet nicht selten, dass Grundrechte eingeschränkt werden. Die ubiquitäre Anwendung des Umgangs mit elektronischen Daten durch Wirtschaftsunternehmen, staatliche Agenturen und militärische Organisationen hat im Laufe der Zeit Gegenreaktionen verursacht. Es hat sich erwiesen, dass insbesondere große und zentralisierte Computersysteme und –verbünde hoch anfällig für absichtliche Eingriffe oder zufällige, unvorhergesehene Störungen sind.“

Aktueller denn je. Ursprünglich geschrieben als Einladung für die Tagung „Informatik und Rüstung Am 29.und 30.September 2006 in Berlin- Adlershof, Humboldt Universität“.

HH tower foto0571sw deutlih

Towers of Hamburg-St. Pauli photographed by susanne.haerpfer@bits.de

Zeit, die Tagung zu wiederholen bzw. das Thema als Fernseh-feature umzusetzen.

Susan Haerpfer is a freelance journalist – working for television, print media and does photography. Assignments and aquiring the right to re-publish her photos and articles are to be obtained from herself: Susanne.Haerpfer@bits.de

Zumal Szenerien des US-Energie- und Handelsministeriums von mir entdeckt wurden, die am 17. August 2001 veröffentlicht worden sind und sich lesen wie eine Warnung vor,  oder eine Ankündigung dessen, was die Welt am 11. September 2001 erschütterte.

Die Dokumente sind öffentlich, aber bislang verborgen gewesen in der Flut von Veröffentlichungen, die es im internet gibt. Diese Information zu finden, ist wie ein sechser im Lotto oder ein besonderer Happen, wenn man als Wal die Weltmeere durchpflügt:

„whatever you can imagine for information technology will happen in this time frame ” schreiben die Bedrohungsexperten, wenige Wochen vor dem 11. September 2001.

Imagine the following events, occurring within a 24 hour period:

On a hot summer day, power generation equipment in the Pacific Northwest is approaching capacity. Several momentary power disruptions occur, but power is restored using standard operating procedures. Suddenly, a major outage occurs on the

main feeds from the Bonneville Power authority. Prior load sharing agreements result in power being added from adjacent grids; power disruptions suddenly occur on these as well. After a period of time, operators are slowly able to restore power to the bulk of customers.

Shortly thereafter, a bank card processing facility in Delaware loses power.

Emergency generators start to kick in, but they suddenly fail. The facility cannot process credit authorizations from retailers, resulting in financial loss of millions of dollars per hour.

A freight train carrying toxic chemicals derails in Texas; clouds of toxic fumes rise into the air and a nearby town must be evacuated.

The FBI is called in and must make a number of determinations:

Are these isolated events, or are they related?

Are they a result of natural failure, or have they been orchestrated by a terrorist group or nation state?

If they are the result of a deliberate act, what means can be used to identify and locate the perpetrators?”

[Quelle  HYPERLINK „http://cgsr.llnl.gov/CGSR/Document.jsp?T=D&ID=14“ \t „_blank“ http://cgsr.llnl.gov/CGSR/Document.jsp?T=D&ID=14

„This document was prepared as an account of work sponsored by an agency of the United States Government. Neither the United States Government nor the University of California nor any of their employees, makes any warranty, express or implied, or assumes any legal liability or responsibility for the accuracy, completeness, or…“]

How many people have been killed by electronic faults?How many people have been killed by electronic faults?

Klingt wie eine Passage aus der Amerikanischen Serie “24” und ist es vielleicht auch; denn einiges dessen, was in diesen amerikanischen Regierungspapieren als Szenerien beschrieben wurde, gibt es als Spielfilme.  Diese Zusammenfassung von workshops Anfang 2001 wurden ersonnen am Lawrence Livermore Labor „ll“. Die für die Regierung zusammenstellten, wie die USA am furchtbarsten zu treffen ist, ließen sich vorher eine Versicherung ausstellen – weder die US-Regierung noch die Uni Kalifornien sind rechtlich haftbar zu machen für mögliche Folgen, dessen, was als Regierungsplan in Auftrag gegeben wurde. Ob Freiberufler auch eine solche Klausel erhielten, oder was aus ihnen wurde, und wer alles tatsächlich beteiligt war, steht nicht in diesem Papier.

Gemeinsamer Konsens war jedenfalls:

„alle sollten sich freuen“

HH tower foto0571fehlfarbenrihtig

 

where water might loat where cars roll today; photo: SI(E)H

„Stellen Sie sich folgende Ereignisse vor,  die alle gleichzeitig über die Betroffenen hereinbrechen;  binnen 24 stunden“, heißt es in dem Dokument. Lesen bzw übersetzen laeßt es sich auf mindestens zwei Weisen. Auf den ersten Blick steht da:

„An einem heißen Sommertag kommen die Kühlaggregate der Firma Pazifik Nordwest an ihre Grenzen, so daß zeitweise der Strom ausfaellt, der jedoch wieder hergestellt werden kann.

Die Passage lässt sich aber auch übersetzen mit:

„Die Steuerungselektronik der Firma Pazifik Nordwest(oder der US-Militaers von Centcom Pazifik Nordwest oder des Japanischen Nachrichtendienstes) zeigt einmal so richtig, was sie kann: und zwar sowohl in den Atomkraftwerken Japans als auch der USA. Es wird ein Experiment durchgeführt. Im Prinzip wird dasselbe wiederholt, was bereits in Tschernobyl den Reaktor zum  bersten brachte. Gezielt wird so die Stromzufuhr gedrosselt und wieder hochgefahren, und es wird per Buffer flow die Kapazität der Rechner überlastet, bis sie so viele sich widersprechende Steuerungsbefehle erhalten, daß sie kollabieren.

Ebenfalls die Atomwaffen werden durch die elektronischen Steuerungselemente heiß gemacht.

radiation is made of electromagnetic waves

radiation is made of electromagnetic waves

Lesart 1:

Dank zuvor geschlossener Vereinbarungen erhalten die Elektrizitätswerke nun zusätzlichen Strom. Doch das führt zu mehr statt zu weniger Stromausfällen. Nach einiger Zeit gelingt es den Betreibern nach und nach, den Kunden wieder Elektrizität zur Verfügung zu stellen.

Lesart 2

Fatalerweise wurden die Stromnetze so konfiguriert, daß katastrophalere Automatismen eintreten. Fatalerweise war nämlich vereinbart worden, Elektronik  und Energienetze gemeinsam zu nutzen. US- amerikanische und Japanische Elektronik war in zivilen und militärischen Systemen gleichermaßen eingebaut worden, und selbst die militärischen Netze waren auf Zusammenarbeit ausgelegt. Dies führt in Zeiten der Krise dazu, daß der Strom wegbleibt bzw. es zu viel an der falschen Stelle gibt. Betroffen sind auch die  Flugzeugträger. Computer hackern von außen gelingt es, den Soldaten auf den Flugzeugträgern ihre Stromversorgung wieder zu geben – sonst wäre es völlig zappenduster.

symbolic photo by Susanne.Haerpfer@bits.de

symbolic photo by Susanne.Haerpfer@bits.de

Lesart 1

„Kurz darauf gibt´s auch einen Stromausfall in einer Fabrik in Delaware, die Bankarten herstellt. Notfallstromgeneratoren werden angeworfen, aber sie versagen plötzlich. Das Unternehmen kann keine Karten mehr für Kunden freischalten. Die Folge: ein Millionenschaden, und dies stündlich.

In Texas entgleist ein Zug mit giftigen Chemikalien. Giftige Dämpfe/Gase entweichen in die Luft, und eine Stadt in der Nähe muß evakuiert werden.

Das FBI übernimmt und steht vor einer Reihe schwieriger Entscheidungen:

Sind die Katastrophen, die passieren, eine Kette von Zufällen, oder steckt jemand dahinter? Handelt es sich um einfache (Natur-) Katastrophen oder wurden sie durch eine Terrorgruppe orchestriert, oder gar durch einen anderen Staat?

Falls es sich nicht um eine Übung oder einen Anschlag auf Geheiß handelt, sondern wirklich um Einzeltäter – die Anschläge verüben, wie können die Verantwortlichen identifiziert und eingekreist werden?

Essence photographed by Susanne Haerpfer

Essence photographed by Susanne Haerpfer

Lesart 2:

„Eine Bank bzw Kreditkartenunternehen [AMERICAN EXPRESS) wird enteignet bzw wird in den Bankrott getrieben].

Stellen, die (bei Übungen) dazu da sind, künstlich/zusätzlich noch mehr Chaos hervorzurufen und Katastrophen noch zu verstärken, machen genau das: die Katastrophe ist perfekt. Auch „Murphys LwA“ und die „üblichen Verdächtigen“, die versagen, tragen dazu bei, daß die Katastrophe sich verschlimmert. Dazu gehören auch jene, die es doch nur gut meinen, und „nur helfen“ wollen.

Die Rechtsabteilung der Kreditkartenfirma kann plötzlich nicht mehr Prozesse und Mahnungen lostreten. Die Folge: finanzielle Verluste für die Firma in Millionenhöhe.

Auch Regierungsvertreter, Militärs und CIA-Agenten können plötzlich nicht mehr bezahlen.

Der Präsident der Vereinigten Staaten könnte noch nicht einmal mehr einen Bagel kaufen.

Abgeschnitten von allem.

In Texas wird ein Zug mit dringend benötigten Chemikalien für die Öl- und Atomindustrie wird mit Hilfe der Steuerungselektronik von Texas Instruments umgelenkt. (Radioaktiv) giftige Wolken steigen in den Himmel und New York/Washington/Boulder/das Pentagon/Peking/Berlin/Frankfurt und weitere Hauptstädte unserer Verbündeten müssen evakuiert werden.

Wie bereits 1972 ist das FBI wieder mit von der Partie – und zwar sowohl auf der Seite der Täter als auch der Ermittler. Sie erschießen Menschen auf beiden Seiten. Handelt es sich um Terroranschläge? Stecken andere Bundesstaaten dahinter? Verbündete? Die eigenen Leute? Bislang unterdrückte Bevölkerung? Angehörige der first Nations, die die Geschichte ändern wollen? Also Indianer auf Kriegspfad? Einen Putschversuch? Handelt es sich um militärische Übungen? Stehen die Täter auf verlorenem Posten oder haben sie sich abgesprochen? Werden sie vielleicht sogar von oben gedeckt? Und falls ja wie hoch reicht die Rückendeckung in Regierung, Politik und Unternehmen? Und falls ja, wer sind die guten, wer sind die Bösen?

Terroristen oder Widerstandskämpfer?

Falls es sich um Widerständler handelt, wie kann man sich ihnen anschließen? Oder sie eingemeinden, und wie kann man ihnen attraktive Attribute geben, so daß sich ihnen mehr Menschen anschließen?

UNITED NATIONS photographed by Susanne Haerpfer in New York UNITED NATIONS photographed by Susanne Haerpfer in New York

Susan Haerpfer is a freelance journalist – working for television, print media and does photography. Assignments and aquiring the right to re-publish her photos and articles are to be obtained from herself: Susanne.Haerpfer@bits.de