motto photo of mirror photographed by susanne.haerpfer@bits.de

motto photo of mirror photographed by susanne.haerpfer@bits.de

Der erste Satellit Ecuadors „Pegaso“ ist mit Weltraum-Schrott kollidiert, meldet die Raumfahrtbehörde Ecuadors Agencia Expacial Civil Ecuatoriana – abgekürzt

http://www. exe.ec

Das klingt wie ein Hacker-Witz,

und ist doch streng wissenschaftlich korrekt.

Denn bei der Arbeit der Luft- und Raumfahrtbehörden weltweit geht es auch um den Effekt, der Kreditkarten löscht: elektromagnetischer Impuls. Gemeinhin wird der EMP von einer nuklearen Explosion abhängig gemacht. Rein physikalisch gesehen ist der EMP-Effekt aber auch ohne radiologische Waffe zu erzeugen. Sozusagen die Atombombe ohne Atombombe.

Mittels eines Impulsgebers für elektromagnetische Wellen. Geräte, die sämtliche Elektronik dieser Erde auslöschen können, gibt es zuhauf.

_DSC0128

Spiegelung – seen and photographed at Oeking´s by Susanne.Haerpfer@bits.de

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Einfach, nach Einstein und Johann Philipp Wagner.

http://de.wikipedia.org/wiki/Johann_Philipp_Wagner Johann Philipp Wagner.

Dennoch wurde die Bedrohung in den Weltraum verlegt; möglicherweise, damit niemand auf dumme Gedanken kommt. Vielleicht aber auch, um teure Raumfahrtprojekte zu rechtfertigen. So ist das, was eigentlich verboten ist, längst im vollen Gang. Das Einfangen und hijacken von Objekten im Weltraum. Für die einen ist das eine Heldentat. Verhindern sie eine Kollision und Folgeschäden, für andere ein krimineller Akt. Mit der Steinschleuder gegen Satelliten. From stone age to space age and back again.

Die Russische Raumfahrtbehörde gibt bekannt, einen Peilsender gegen einen

Killer-Asteroiden  zu installieren:

„Die Anziehungskraft der Erde wird die Umlaufbahn des Himmelkörpers, der einen Durchmesser von rund 300 Metern hat, verändern, sodass er 2036 mit unserem Planeten kollidieren könnte.

http://de.ria.ru/science/20121008/264644102.html“

Auch deshalb ist die Arbeit der Raumfahrtagentur Ecuadors so interessant. Sie betreiben eine Schwerelosigkeitskammer in einem Flugzeug. Darüberhinaus forschen die Wissenschaftler an Wegen, die Schwerelosigkeit aufzuheben. Eine Anti-Gravitationsmethode.

Bei der Belgischen Kinderfilmserie aus den 30 er Jahren „Tim & Struppi“ sieht das niedlich aus. Der lütte Hund steckt in einem Raum-Anzug und kugelt als Michelin-Hund durch´s All, und der Kapitän zieht sich magnetische Anti-Schwerkraft-Schuhe an und hebt ab.

_DSC0073

symbolic photo of component by susanne.haerpfer@bits.de

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Micro Gravedad heißt auf Spanisch Schwerelosigkeit. Der Name ist Programm. Mehr als Phonetik. Die Schwere der Radio-Wellen erzeugt neue physikalisch wirksame Effekte. Der Weltraum macht Geräusche, und Licht lässt sich hörbar machen. So wie Wasser zu Dampf wird, tritt das, was wir wahrnehmen in andere Formen über – NASA und das Spanische internet-Lexikon Wikipedia verwenden dasselbe Bild, um diesen Effekt zu illustrieren – wenn der Boiler überkocht: NASA-Meldung vom 7. September 2001:

http://science.nasa.gov/science-news/science-at-nasa/2001/ast07sep_2/

Induktion photographed by Susanne.Haerpfer@bits.de

Induktion photographed by Susanne.Haerpfer@bits.de

Zur Zeit brechen Vulkane aus in Ecuador. Dies ist deshalb entscheidend, weil das Raumfahrtprogramm Ecuadors in einem Vulkan begann:

„En agosto de 1957, el Gobierno de los Estados Unidos, a través de la Agencia Nacional para la Aeronáutica y el Espacio NASA, instaló en las faldas del Volcán Cotopaxi, la Estación de Rastreo de Satélites, denominada Mini Track, con el propósito de efectuar el seguimiento y control de la órbita de los satélites norteamericanos“,

teilt die Behörde auf ihrer homepage mit.

Im James Bond Film verstecken Japanische Bösewichter Abschussrampen im Vulkan. Heute Nacht wiederholt das ZDF den Bond-Film „Moonraker“. Wie passend.

Bild 386

Taal volcano photographed in the Philippines by susanne.haerpfer@bits.de

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

In der Wirklichkeit hat Ecuador gemeinsam mit der amerikanischen NASA 1957 in den Ausläufern des Vulkans Cotopaxi eine Kontroll- und Abfangstation für Satelliten und andere Objekte im All installiert.Das Pendant wurde kürzlich in´s All geschickt: Der erste Satellit Ecuadors Pegasus. Klein wie ein Würfel von zehn Zentimetern.

„Das Ziel des Satelliten besteht in dem Auffinden und Erfassen von Weltraummüll“, schreibt die russische Nachrichtenagentur Ria-Novosti:

http://german.ruvr.ru/2013_04_26/Ecuador-schickt-seinen-ersten-Satelliten-ins-All/?print=1

„Es ist geplant, dass Pegasus fünf Jahre im Orbit arbeiten und danach im Weltozean versenkt wird“, schreibt die Agentur weiter.

Das wollte wohl jemand beschleunigen, denn genau dieser Zauberwürfel kollidierte jetzt und entging nur knapp der Vernichtung, schreibt Harry Ruiz auf der website der Ecuadorianischen Raumfahrtagentur:

http://exa.ec/bp52/index.html

National Geographic book on volcano eruptions, flash lightnings, hurricanes and further extremes on earth - photographed by Susanne.Haerpfer@bits.de

National Geographic book on volcano eruptions, flash lightnings, hurricanes and further extremes on earth – photographed by Susanne.Haerpfer@bits.de

„Die Behörden verteilen Atemmasken“, schreibt:

http://latina-press.com/news/153177-vulkan-tungurahua-in-ecuador-behoerden-verteilen-atemmasken/

über den Ausbruch des Vulkans Tungurahua in Ecuador.

Zeitgleich ist auf der Seite zu lesen von „Ausdünstungen am Popocatepetl in Mexiko“,

„erhöhter seismischer Aktivität des Vulkans Turrialba in Costa Rica“,

„einem gewaltigen Erdbeben vor Chile“

und „einem Erdbeben in Peru.“

Erdbeben auch in Moskau:

http://de.ria.ru/politics/20130524/266181507.html

_DSC0216

CCP – Russisch Brot-Symbol by susanne.haerpfer@bits.de

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Dort greifen Astrophysiker Mitteilungen der NASA auf. Ein Asteroid, groß wie ein Wolkenkratzer, sei überraschend an der Erde vorbei gerauscht, warnen sie. In der dazugehörigen Info-Grafik zeigen sie (Gravitations-) Wellen rund um „Mercury“.http://de.ria.ru/society/20130310/265693270.html

Aus diesem Anlaß sei an einen Musterprozess erinnert, der von der Öffentlichkeit weitgehend unbemerkt, in Moskau geführt wird, aber entscheidend sein kann für das Überleben der Erde. Auf jeden Fall verdient die Verhandlung weltweite Aufmerksamkeit.

_DSC0532

Thriller based on facts – photographed by susanne.haerpfer@bits.de

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Die NASA bombardierte den Kometen Temple 1 mit der Raumsonde „Deep Impact“. „Die Kollision der rund 400 schweren US-Sonde mit dem Kometen erfolgte am 4. Juli 2005“, heißt es in der Meldung.  Dagegen wird in Moskau ein Prozess geführt. Begründung:

„Natur des Weltalls“ und „das natürliche Kräfteverhältnis im Universum“ werden gestört.

http://de.ria.ru/russia/20051108/42023203.html

Umweltschutz im Weltall – das kommende Thema. Falls die Erde unbewohnbar werden sollte, könnten die Überlebenden noch nicht einmal in´s All flüchten. Denn dort ist bereits alles verseucht.

copyright: susanne.haerpfer@bits.de