symbolic picture by Susanne.Haerpfer@bits.de in Hamburg

symbolic picture by Susanne.Haerpfer@bits.de in Hamburg

„übergeordnet“ – Manchmal kommt Unterstützung von unerwarteter Seite.

Manchmal muß man sich für befangen erklären.

für Erkenntnis der größeren Dimension.

So lesen sich die Arbeiten des Wouter Basson über Pflanzen und ihre giftige Wirkung

für jene, die solches überlebt haben

als möglicherweise überlebenswichtig.

Dann nämlich, wenn man Leuten ausgesetzt ist, die versuchen zu leugnen und zu vertuschen, daß solche giftigen Wirkstoffe jemals eingesetzt wurden. Gegen die eigenen Leute.

Aus diesem Grund sei erinnert

an das Wissen um Mittel „that would

disorientate

SANDF prisoners“ – and every other human being.  Jeder Mensch kann betroffen sein. Das, was 2004 2005 2007 vergiftete,

trifft morgen möglicherweise jene, die heute noch leugnen oder noch nichts wissen, es nicht glauben können oder wollen. Das, was machbar ist, wird auch gemacht, lehrt die Geschichte. Daher: gibt es sogar Wissen, das noch wichtiger ist, als ein Aspekt im Fall Barschel, der gerade wieder Schlagzeilen macht.

http://programm.ard.de/TV/arte/geistreiches-aus-der-pflanzenwelt/eid_287246746927596?list=main
und:
URL: http://www.ksta.de/politik/fall-uwe-barschel-ex-ermittler-vermutet-mord,15187246,16752280.html
von:
Susanne.Haerpfer@bits.de