_DSC0549 photo susanne.haerpfer add bits.de; 2003/2004 in France

„Identitaetsschutz ist ein heikles Thema bei der GSG- 9, weil es viele Einschraenkungen mit sich bringt.“

Heißt es in der Dokumentation in der Reihe History beim ZDF;

Zdfinfo sendete das Feature am 15.8.2013 um 7 50 Uhr.

Was das heißen kann, wurde bislang nicht gezeigt.

Menschen verschwinden. Menschen verschwinden einfach. Sind nicht mehr erreichbar. Sämtliche Verbindungen gekappt. Sogar dann, wenn sie weder Mitglied sind noch etwas zu tun haben mit der Einheit. Sie haben eine neue Anschrift bekommen, einen neuen Namen, und das, was sie erzählten, stimmt nicht. Sie haben die Biographie eines anderen erzählt.

Damit werden sie zugleich unglaubhaft gemacht. Sollte es einmal zu Differenzen kommen über Ziele oder Art der Durchführung, vielleicht sogar Unrecht und Gewalt gegen die eigenen Leute und gegenüber anderen, sind die Unwahrheiten, die vom Arbeitgeber gefordert wurden, plötzlich Erpressungsmaterial.

Das ist die weitere Bedeutung des Wortes „Identitätsschutz“:

sich selbst und den Überzeugungen treu bleiben; im Zweifel auch dem offiziellen Auftrag

wenn dieser verdreht und in´s Gegenteil verkehrt werden soll.  Selbstschutz. Statt „Eigensicherung“, um ja nicht anzuecken.

Offiziell ist verharmlosend die Rede vom angeblichen Datenschutz –

Daten würden „doppelt anonymisiert“.

=

Das ist nichts anderes, als Unschuldige zu belasten.

Motto: Dunkle Macht; photo: Susanne.Haerpfer add.bits.de

Motto: Dunkle Macht; photo: Susanne.Haerpfer add.bits.de

Namen von real existierenden Menschen, oftmals politische Gegner oder kritische Journalisten und andere Bürger werden missbraucht als Decknamen. Auf diese Weise tauchen Menschen in Akten in Zusammenhängen auf, mit denen sie nichts zu tun haben. Die sie vielleicht sogar bekämpfen und scharf verurteilen würden, wüssten sie davon. Menschen werden belastet, die sich nichts zu Schulden haben kommen lassen. Wer versucht, das Prinzip öffentlich zu machen, muß dazu die Gelegenheit erhalten. Denn: diejenigen, die naiv und gutgläubig sind, und weder etwas zu tun haben mit solchen Täter-Kreisen, noch mit klassisch ausgebildeten Journalisten, die noch tatsächlich alles hinterfragen und recherchieren, werden aufgehetzt durch die Täter, erhalten Schützenhilfe durch die Täter bei Klagen. Und so sehen sich ausgerechnet die Rechtschaffenen, die Kritischen, die Aufrechten einer Schlammlawine gegenüber. Das Wort von der Schlammschlacht rührt dort her. Wer keine Vorstellungskraft hat und keine Zeitgeschichte kennt, fällt rein und läßt sich instrumentalisieren.

tesa0599blau Files-Verfälscher; motto photographed by susanne.haerpfer add bits.de

Jeder Versuch, sich zu erreichen, wird verhindert und unmöglich gemacht. Sollte man dennoch in die Nähe kommen, das Geheimnis zu lüften, tauchen Krawallweiber auf und inszenieren ein trash-tv-Wirbel. Auf diese Weise wird jeder abgeschreckt, der versucht, das Verbrechen aufzudecken – das Verbrechen, Menschen zu hindern, sich zu erreichen. In der Öffentlichkeit wird dies dargestellt als angebliche Privatfehde. Mit höheren Weihen oder als Klischeehaftes angebliches „Unterschichtverhalten“.

Wer noch immer aufrecht erhält, was offiziell aufrecht erhalten werden soll, erhält

„Eine beleidigende Nachricht“ –

Zdfinfo sendete die Dokumentation, die um 7.45 Uhr am 19.8.2013-08-19 zeigte: mails werden versendet mit gefälschtem Absender. Programmierer – fern ab vom Empfänger – versenden bösartige, drohende und gemeine mails. Wer sie liest, muß glauben, sie stammten von demjenigen, der als angeblicher Absender genannt wird. Man ist empört, reagiert spontan auf den Inhalt, und sitzt in der Falle. Denn das ist exakt das, was die Täter wollen: Zwietracht säen. Intakte Beziehungen zerstören, oder bereits bestehende Unterschiede missbrauchen, um sämtlichen Rückhalt zu zerstören. Auf diese Weise sollen Menschen isoliert und abhängig gemacht werden. Außerdem werden dann Menschen als entweder unfähig dargestellt, als Querulanten denunziert, oder bösartig. Die wirklichen Täter sind die Auftraggeber der programmierten Angriffe, und bleiben im Hintergrund.

Am Ende steht

Identity theft

Das heißt eigentlich

Raub des Lebens.

<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

susanne.haerpfer add bits.de