fotoheli praeziser_0702          motto photo: Susanne.Haerpfer@bits.de

Der SPIEGEL schreibt in seiner aktuellen Ausgabe, der Bundesnachrichtendienst werte mails der Anbieter 1&1, Strato und weiterer Anbieter aus.

Der SPIEGEL berichtet über Anwälte, deren Gespräche abgehört wurden.

Zuvor machte die NSA-Abhör-Affäre Schlagzeilen.

Ich habe von einem Anwalt private, vertrauliche mails von mir vorgelegt bekommen, die sich in Akten befanden. Auf meine Frage, wie er an diese privaten, nicht zur Veröffentlichung bestimmten mails gekommen sei, gab er keine Antwort.

Erschreckend!

Wie kommen meine mails in Akten? Landen bei Anwälten, bei Gerichten? Wer fängt meine mails ab? Wer liest mit? Wer kann die Täter auf frischer Tat (hands on) ertappen und ihnen das Handwerk legen?

Wer kann dafür sorgen, daß mail das bleiben, was sie sind: privat.

Wem wurden meine privaten mails gezeigt, und behauptet, es handle sich um Themenangebote von mir, um Artikel?

Während meine Themenangebote gelöscht wurden, unterschlagen, umgelenkt, nie Redaktionen erreichten?

Wer weiß etwas, und kann mich diesbezüglich unterstützen?

Damit diese homepage erhalten bleibt, damit meine Arbeit erhalten bleibt, damit ich am Leben bleibe, und nicht zum Verstummen gebracht werde. Damit es endlich Wiederaufbau gibt, ich endlich wieder Ankäufe erhalte, Unterstützung, Finanzmittel und Veröffentlichungsplattformen – so wie mein ganzes Leben lang: in ARD und ZDF, SAT.1, GEO, Tagesspiegel, Neues Deutschland, SPIEGEL und vielen anderen.

Bitte, meldet Euch, wenn es geht, und nicht alle, die diesem Aufruf folgen, auf irgendeine Behördenseite umgelenkt werden.

Bitte unterstützt mich. Ich bin eine Journalistin, ohne jegliche Redaktion.

Susanne.Haerpfer@bits.de