Sprachregelungen

entscheiden über Ankauf oder keinen Ankauf von Themenvorschlägen.

Seit 2009

scheinen neue Sprachregelungen zu gelten.

Ohne die offenkundig kein Verkauf, keine Auftragsbestätigung, keine Veröffentlichungen journalistischer Themenvorschläge für Artikel und Fernsehmagazinbeiträge.

Über Themen, wie das, das ich soeben skizziert habe.

Elektromagnetischer Impuls ohne Atomschlag.

Das läßt sich nachrichtlich aufbereiten. Oder als Zwölfminutenbeitrag. Mit EPK eines Spielfilms. Ich kann daraus ein Feature entwickeln. Zum Thema „Wie verwundbar ist Deutschland, wie verwundbar ist die Welt“. Ich kann auch die Synopsis eines Spielfilms dazu schreiben. Basierend auf Fakten. Mit hohem thrill-Gehalt. Dafür stehe ich mit meinem Namen. Mehr als ein Spruch. Jeder, der meine Fernsehbeiträge für AKTE-metaproductions-SAT.1 gesehen hat, weiß, was ich kann.

GPS spoof, also das global positioning system angreifen, was es bewirkt und welche (politische) Bedeutung dies hat. Begreifbar und spannend für jedermann. Wir hatten eine großartige Quote. Keine sperrige, langatmige Erklärung. sondern grafisch anschaulich. Fakten und Optik verbinden.

Das habe ich gemacht, und das will ich weiterhin machen. Wenn ich denn eine Auftragsbestätigung bekomme. So wie immer. Dafür benötige ich offenbar diese neuen, geänderten Sprachregelungen. Und die erhalte ich aber offenbar nur dann, wenn ich bereits den Zugangscode hätte, den man braucht, um den Zugangscode, die Sprachregelung zu erhalten. Ein Bursche, der dem Israelischen Atomfachmann Vanunu ähnelte, versprach, mir diese in meinen Briefkasten zu hinterlassen. Dies geschah bis heute nicht.

Man ist sehr wohl in der Lage, meinen Briefkasten mit beschissener Behördendrangsal vollzustopfen.

Aber diesen versprochenen Sprachcode zu hinterlegen, der mich in die Lage versetzen würde, all dem zu begegnen, all die Behördendrangsal auszukontern, dazu ist man scheint´s nicht in der Lage. Oder man will es nicht. Daher an dieser Stelle erneut der Appell: erraten kann ich nicht, was wer hören will, damit ich das BEZAHLT das tun kann, was ich immer getan habe, und man auf dieser homepage sehen und lesen kann.

von: Susanne.Haerpfer@bits.de