In Hamburg fand die Mineralienmesse statt. Anlaß, in´s Archiv zu gehen und zu lesen, was wußten wir bereits über das Thema, haben es aber nicht weiter verbreitet. GEO schrieb in seiner Ausgabe vom Montag, den 21.10.1991, über Umweltvergehen, die begangen wurden, um die Fossilien zu gewinnen:

 „Im desert inn würde ich mich mit einer Gasmaske wohler fühlen, so sehr stinkt es in den Gängen. In mehreren Zimmern werden mit Druckluft betriebenen Werkzeugen noch schnell ein paar Knochen aus Gesteinsblöcken freigelegt. Feinster Staub quillt durch die Türritzen in den Korridor. Gesteinsbrocken brodeln in stinkenden Säurebädern, damit sich Fossilien herauslösen.“

Ist das heute noch so? Vorschlag für eine Recherche!

von: Susanne.Haerpfer@bits.de